Scrum – Ein Einblick

Worum geht es?

Scrum [skrʌm] ist die agile Sau, die seit einigen Jahren immer schneller nicht nur durch die Softwaredörfer der Welt gejagt wird. Mittlerweile suhlt sie sich auch in anderen Pfützen. Doch Spaß beiseite: was bedeutet Scrum, was heißt agil. In den nächsten Zeilen, versuche ich, Dir eine Erklärung zu geben.

Agile Softwarentwicklung nach Scrum

Scrum (zu deutsch „Gedränge“) ist in der eigentlichen Bedeutung ein Spielzug aus dem Rugby. Hierbei handelt es sich um eine Standardsituation, mit der das Spiel nach kleineren Verstößen neu begonnen wird. In die Welt der agilen Softwarentwicklung übertragen bedeutet dies:

Scrum ist empirisch, es ist inkrementell und iterativ. Hä? Ok, nochmal auf Deutsch: Scrum basiert auf der Erfahrung des Teams, welches in der Entwicklung des Produkts schrittweise vorangeht und diese Schritte wiederholt.

In seinem Wesen setzt Scrum auf die Selbstorganisation der Teammitglieder, so dass es den klassischen Projektleiter nicht benötigt.

1990 ins Leben gerufen, wuchs Scrum in der Dunkelheit der Entwicklerschmieden und im Schatten der Wasserfälle auf und mauserte sich heimlich still und leise über die Jahre zu einer anerkannten Projektmanagement-Methode.

Weiterlesen