Kaffee – Warum ich ihn brauche

Heute ist Tag des Kaffees, also indirekt auch Tag des Treibstoffes für Projektmanager. Ich gebe zu, dass ich meinen ersten Kaffee im Büro zu mir nehme. Das hat hauptsächlich damit was zu tun, dass zu der Zeit, wenn ich das Haus verlasse die Stromtierchen noch viel zu müde sind. Für mich selber ist das nicht so schlimm. Aber es gibt Wesen da draussen, die fahren beispielsweise mit der Bahn auf Arbeit. Und wenn das Passbild auf der BahnCard nicht mit dem Antlitz des Besitzers matcht, weil dieser aussieht wie ... Jaja. Aber Punkt 5 der folgenden Liste erklärt, wie Kaffee dabei hilft, den Frieden in den Öffentlichen zu erhalten.

Soweit ich herausfinden konnte, wurde der Tag des Kaffees vom Deutschen Kaffeeverband e.V. im Jahr 2006 ausgerufen. International wird der Tag des Kaffees also nicht einheitlich begangen. Hier kocht jeder sein eigenes Süppchen oder eben Kaffeewasser. Aber genug der Kalauerei.

Weiterlesen